Schlagwort-Archive: #Weihnachtsmarkt

Einzigartige Weihnachtszeit auf Schloss #Drachenburg

Im vergangenen Jahr haben wir erst am letzten Wochenende die wunderschöne „Einzigartige Weihnachtszeit“ auf dem Schloss Drachenburg besucht. Hier möchten wir ein paar kleine Eindrücke teilen und nicht zuviel verraten.

Schaut es Euch an, das Schloss hat an den ersten 3 Adventswochenenden am Samstag von 12-21 Uhr und am Sonntag von 12-20 Uhr geöffnet. Am Besten reist Ihr rechtzeitig an und erlebt auch noch am Abend die bunte Beleuchtung des Schlosses. Auch Innen gibt es sehr viel zu entdecken.

Zum Schloss kommt Ihr mit der historischen Drachenfelsbahn, welche Euch als älteste noch betriebene Zahnradbahn den steilen Berg hinauf und bis zu einer halben Stunde nach Schließung wieder hinab bringt. Das Kombiticket kostet 12 Euro für Erwachsene, Kinder zwischen 6 und 17 Jahren fahren vergünstigt für 6 Euro.

Einzigartige Weihnachtszeit

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Es war ein schöner Abend mit Kocheule und Drinklabor. Es wird Zeit uns mal wieder zu treffen. Wir wünschen Euch Beiden eine schöne Weihnachtszeit.

 

Advertisements

Uferlichter Bad Neuenahr 2016

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Uferlichter Bad Neuenahr

Vom 2. bis 4. Adventswochenende leuchten die Uferlichter jeweils Freitags und Samstags von 16:00-21:30 Uhr und Sonntags von 14:00 bis 21:30 Uhr. Zwischen den Jahren vom 27. bis 29. Dezember lässt die Ahrtal-Tourismus die Uferlichter nochmals leuchten.

Wir erlebten eine neue Form des weihnachtlichen Geschehens. Der Floral-Designer Gregor Lersch verzaubert das Ahrufer und den Kurpark in eine einzigartige Welt aus Licht und floraler Weihnachtskunst.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Obligatorisches Selfie 🙂

Vom Parkhaus kommend, hatten wir am Ufer des Kursaals vor dem Steigenberger Hotels schon einen tollen Blick auf die beleuchtete Brücke und die Kirche von Bad Neuenahr.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ufer am Kursaal

Gleich zu Anfang kamen wir an dem Stand mit Eierpunsch (mit ECHTEM Ei-Ei-Ei Verpoorten) vorbei. Da kann man nicht nein sagen und so haben wir uns gleich mit sehr leckerem Eierpunsch eingestimmt.

Beschwingt machten wir uns auf den Rundgang über die Winterweihnachtswelt.
Zu Essen wird für jeden Geschmack was geboten, besonders lecker war das Wild.
Zu sehen gab es viele interessante Stücke aus dem Kunsthandwerk, welche einen immer wieder zum stehen bleiben und Staunen animierten.

Besonders schön ist der Blick auf die verschiedenen Kunstwerke und die Illumination im Park und entlang der Ahr. Man meint sich in einer anderen Welt, und der aufkommende Nebel trug noch sein Übriges dazu bei.

Den Blick auf die Uferlicher war besonders beim Nebel sehr stimmungsvoll.

Der verwunschene Kurpark im Nebel.

In der Nacht haben wir die Maifliege ins rechte Licht gesetzt, sie zog den Blick unserer Kamera förmlich an 🙂
Die Bronzeskulptur ist eine Stiftung von der Künstlerin  Magdolna Hinkelmann aus 2015 an die Kreisstadt Bad Neuenahr.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Maifliege im Kurpark

Hier noch ein paar Eindrücke der mannigfachen Kunstwerke, die wir am Wegesrand bestaunen konnten. Viele aussergewöhnliche Ideen sind hier mit Herzblut umgesetzt und laden zum Verweilen und Reflektieren ein.

Kunst am Ufer

Sonntags gibt es Führungen entlang der Uferkunst jeweils um 17 Uhr (Treffpunkt im Uferkunst-Zelt).

Bei einem Fotowettbewerb im Rahmen der Canon Experince Tour gibt es eine Canon EOS M10 zu gewinnen. Probieren wir doch mal, ob Olympus Fotos auch angenommen werden 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Erschwerte Bedingungen bei starkem Nebel am Ahr Ufer

Zum Ausklang dieses schönen Samstag-Abend entschieden wir uns, uns bei gemütlicher Atmosphäre in der „Belle Epoque“-Bar des Steigenberger Hotel aufzuwärmen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bar „Belle Epoque“ mit Live Musik

Immer wieder zum Wohlfühlen und Verweilen!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ausklingen in der Bar des Steigenberger Hotel

Wir wünschen Euch eine besinnliche Adventszeit. Vielleicht treffen wir uns ja an einem der schönen Orte rund um unsere Heimat.

#TWeihnachtKasbach #altebrauereikasbach

11. Nostalgischer Weihnachtstraum #TWeihnachtKasbach in der Alten Brauerei im Kasbachtal

Soledad Sichert von Bonntouren hat über Twitter laut zu #TWeihnachtKasbach gerufen und viele folgten ihrem Ruf in die Alte Brauerei im Kasbachtal:
Am 26.11.2016, der Samstag vor dem 1. Advent, durften wir diese wunderbare Location zum 11. Nostalgischen Weihnachtstraum wieder besuchen.

Schon oft haben wir dort einen Besuch abgestattet, ist es doch für jeden, der sich gerne mal verzaubern lässt und in die „gute alte Zeit“ entführen, der ideale Platz!


Gerade aber zur Vorweihnachtszeit erstrahlt das ganze Gelände nochmal in besonderem Glanz und die Hütten und historischen Sammlerstücke ziehen einen in ihren Bann.
Da wir noch einige Neulinge dabei hatten, durften wir nochmal die Führung durch die tollen Räume mitmachen. Es ging zuerst in den historischen Kloster-Weinkeller, welcher ideal ist für Empfänge aller Art. Dieser alte Gewölbekeller stammt noch aus klösterlicher Zeit im 17. Jahrhundert, und genau dieses strahlt der Keller auch aus! Wie es sich für einen anständigen Gewölbekeller gehört, ist es dort auch zu jeder Jahreszeit kalt.


Weiter ging es dann über die Kelterei (hier ist Platz für bis zu 100 Personen) und die Hopfenkeller mit ihrem kleinen Saal (bis zu 35 Gäste) in den ganz phanstastischen „Club Balthazar“.


Dieser Club bietet Platz für bis zu 80 Gäste und die Wölfe haben sich schon bei der ersten Führung in dieses ganz zauberhafte Ambiente verliebt!
Seht selbst:


Hier muss man einfach mal gefeiert haben, wobei der Hausherr Roman Runkel sich die Auswahl der Gäste für dieses ganz besondere Schätzchen vorbehält.
Wer mehr über die großartigen Möglichkeiten zu Feiern wissen möchte:
Traumhaft Feste feiern

Wir haben uns dann zügig auf den Weihnachtsmarkt begeben. Dieser ist klein, aber wirklich ganz wunderbar. Es gibt nicht so viel Tand und Kruscht wie auf anderen Märkten, dafür aber märchenhafte Stimmung und super leckeres Essen und Trinken.
Dabei nicht zu vergessen das knusprige Brot vom Backes.

Man kann hier unter Anderem zwischen einem historischen Zirkuswagen, original Südtiroler Hütten und einem alten wunderschönen Kinderkarussell von 1938 mit Glühwein und allerlei Leckereien schwelgen.

Colonialwarenhandlung

Colonialwarenhandlung

Nicht zu vergessen den grandiosen Museum-Hofladen, der uns, angestifet von @janiwolf in Erinnerung an das stARTcamp #sckb16 in Bonn, zu einer #MannequinChallenge verleitet hat. Der RPR1 Bär, der Moderator Dirk Köster und der Charity Engel liesen es sich nicht nehmen mitzumachen:

Dabei hatten wir alle einen wahnsinnigen Spaß, was man hoffentlich dem Ergebnis ansieht!
Nebenbei kann man in dem Video auch ganz viele tolle Sachen entdecken, die der Museumladen zu bieten hat.
Die meisten davon kann man auch kaufen und mit nach Hause nehmen!


Wir ließen den Abend bei leckerem Bier (kann man in der Brauereischänke nach draußen holen), Eierpunsch und einem der besten Spießbraten (im Brötchen) seit langem sowie weihnachtsmarktuntypischem aber schmackhaften Nierengulasch ausklingen und werden ganz sicher nicht das letzte Mal hier gewesen sein.

Die Öffnungszeiten den Weihnachtsmarktes sind:
noch bis zum 4. Advent am 18.12.2016
Freitag: 17:00 – 21:00 Uhr
Samstag. 13:00 – 22:00 Uhr
Sonntag: 11:00 – 20:00 Uhr

und an Silvester am 31.12.2016 ab 16:00 Uhr für alle Besucher

Die Kasbachtalbahn fährt samstags und sonntags vom Bahnhof Linz stündlich bis zum 4. Advent zur „Alten Brauerei“.

Weitere Informationen finden sich hier:
11. Nostalgischer Weihnachtstraum im romantischen Kasbachtal

Vielen Dank an Roman Runkel für die nette Führung. Er hat soviele Geschichten für uns und ist ein „rühriger“ Mensch mit viel Lebensfreude.